Jun 13
Wie ich genau darauf gekommen bin weiß ich gar nicht mehr, doch irgendwann Anfang Mai diesen Jahres kam ich auf die Idee mich einmal vermehrt mit den zahlreichen Cashback-Aktionen auseinander zu setzen. Inzwischen begegnen diese einem ja immer häufiger, gleich ob man Kosmetikprodukte, Haushaltsbedarf oder Lebensmittel besorgen muss. Also startet heute eine Reihe zu genau diesem Thema. Geplant ist, euch etwa monatlich auf den neusten Stand der Dinge zu bringen.

Sinn und Zweck dieser Aktionen ist natürlich Werbung der Hersteller für ein neu auf den Markt gebrachtes Produkt. Was wirkt denn mehr, als wenn sich der Konsument persönlich und unverbindlich von der Qualität des neuen Produktes überzeugen kann? Und dies ganz in Ruhe anhand einer Originalgröße daheim?

In der Regel kauft man das gewünschte Produkt ganz klassisch im Geschäft seiner Wahl– wobei hier darauf zu achten ist, ob in der gewählten Cashback-Aktion ein Aktionsprodukt gekauft werden muss oder ob es auch „normale“ Produkte sein dürfen (also ohne irgendwelche speziellen Kennzeichnungen).

Anschließend ist der Kassenbon zumeist mithilfe eines Online-Formulares auf einer Aktionsseite hochzuladen. Mittels Scanner oder schnell geschossenem Handyfoto geht dies heutzutage ja sehr einfach. Dazu noch die Daten (häufig Adresse und natürlich die Kontoverbindung zur Erstattung des Cashback-Einkaufs).

Irgendwann im Laufe der darauf folgenden Wochen sollte dann der entsprechende Einkaufswert auf dem Konto gutgeschrieben werden. Dies kann allerdings durchaus vier bis acht Wochen dauern.


Cashback-Einkäufe im Mai 2016


Ich startete also im Mai und habe mir zwei Geld-zurück-Aktionen vorgenommen, die mir sehr entgegen kamen. Eine weitere Aktion ist mir eher zufällig untergekommen.




Elvital Tonerde Absolue Pflegeshampoo und Haarmaske

Hier hatten mich diverse Pröbchen aus Zeitschriften schon neugierig auf das Produkt gemacht und so griff ich gerne zu. Testen konnte man zwei beliebige Produkte aus der Elvital Tonerde Serie und ich entschied mich recht spontan für die Maske nebst Shampoo. Zusammen habe ich dafür im dm-Drogeriemarkt 7,90 Euro gezahlt und nach den ersten Anwendungen der Testprodukte würde ich sagen: Ein Nachkauf ist absolut nicht ausgeschlossen.

Der Einlöseprozess bei Elvital ging kurz und schmerzlos per E-Mail mit angehängtem Kassenbon.

Teilnahmeschluss war übrigens der 30. Mai 2016.





Veet Enthaarungscreme

Bei dieser Aktion handelt es sich nicht um eine unverbindliche Geld-zurück-Testaktion. Stattdessen garantiert Veet, dass der Käufer sein Geld bei Unzufriedenheit zu 100% erstattet bekommt. Nachdem ich vor Jahren einmal wenig begeistert vom Haarentfernungsergebnis solcher Enthaarungscremes gewesen bin, hat mich diese Aktion dazu gebracht der Sache doch noch eine Chance zu geben.

Leider fiel mein Ergebnis auch dieses Mal wenig erfreulich aus: Trotz der maximalen Einwirkzeit der Creme von 10 Minuten ließen sich mit dem kratzigen Spachtel nur einzelne Haare an Beinen und in der Bikinizone entfernen. Nachrasieren wollte ich eigentlich nicht!

Um die Cashback-Aktion zu nutzen muss ich den Aktionsteil der Verpackung noch nebst Kassenbon und Begründung, warum mir die Veet Enthaarungscreme nicht gefällt per Post an den Hersteller schicken… joar… Porto habe ich bereits besorgt… hier bin ich dran, Teilnahmeschluss ist immerhin der 30. Juni 2016 (meine ich, inzwischen ist der Briefumschlag bereits verklebt und ich kann nicht mehr nachschauen).


Lenor Vollwaschmittel

Bei einem weiteren Einkauf durfte das neue Lenor Flüssigwaschmittel in der Duftversion „Sommerregen und Weiße Lilie“ mit. Hierfür wurden an der Kasse des Drogeriemarktes 2,95 Euro fällig. Der Test des Waschmittels steht noch aus.

Für die Cashback-Aktion von Lenor wurden im Online-Formular der Aktionsseite etliche Details abgefragt, unter anderem eine Produktnummer welche auf der Flasche aufgedruckt gewesen ist, welche ich natürlich schon im Keller bei der Waschmaschine stehen hatte. Auch Uhrzeit, Datum des Kaufs etc. fragte das Cashback-Formular von Lenor ab. Hätte ich mir nicht in den Kopf gesetzt, dieses Geld-zurück-System einmal auszuprobieren, wäre mir die Mühe des Ausfüllens für 2,95 Euro wahrscheinlich zu viel gewesen. So jedoch bin ich in den Keller gelaufen, habe die notwendige Nummer aufgeschrieben und mich fleißig weiter ans Formular gemacht.

Auch die Lenor-Testwochen haben Ende des letzten Monats das Aktionsende erreicht.


Bisher genutztes Sparpotential:


10,85 Euro wurden bereits via Online-Formular bzw. E-Mail zur Rückzahlung angefordert.
3,95 Euro für die Enthaarungscreme möchte ich noch beantragen.

Im nächsten Teil dieser Artikelserie (der wahrscheinlich noch diese Woche online kommt) geht es weiter… mit neuen Aktionen aus der Cashback-Szene und früher oder später auch mal einem Zwischenstand zum Test (z.Bsp. mit Antworten auf Fragen wie: Wie lange dauert es bis zur Rückerstattung des Kaufpreises? Verändern solche Cashback-Aktionen mein Einkaufsverhalten? usw ).




Geschrieben von Bonny

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

2 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Cyw meint:

    Sehr spannend. Ich hatte mir das auch überlegt, solche Aktionen regelmäßig mitzumachen - habe es bisher aber nicht getan. Warum? Aus diversen Gründen. Weil ich a) meistens meine Lieblingsprodukte schon gefunden habe (Shampoo z.B. nehme ich seit über 10 Jahren nur Dove, weil meine Haare damit einfach super werden), b) weil ich gar nicht auf dem Schirm habe, was für Aktionen es so gibt, c) weil ich es irre aufwendig finde, für 3 Euro so nen Aufriss zu betreiben (Kassenzettel scannen, Email schreiben, ggf Produktnummer suchen etc., wie du ja auch schon schreibst), d) weil ich gerade bei Lebensmitteln viele Sachen ziemlich ungesund finde, die so angeboten werden - Süßkram, Brotaufstriche, .. das hab ich bisher so gesehen und auf sowas verzichte ich gerne in meinem Essen, e) weil ich auch nicht weiß, wie sich mein Kaufverhalten langfristig dadurch ändern würde - wenn mir dann eine Marke super gefällt, kaufe ich evtl teureres Zeug in der Zukunft als wenn ich einfach bei meinen Sachen geblieben wäre? Ich denke mir immer, es hat einen Grund, dass die Firmen manche Produkte als Aktion anbieten, die machen ja dadurch kein Minusgeschäft auf Dauer - das ist einfach Werbung, die auch zu ziehen scheint. Ich möchte mich solcher Werbung daher gerne soweit möglich entziehen und mich nicht auch noch freiwillig dieser aussetzen. Zumal ich derzeit versuche, mein Konsumverhalten kritisch zu überdenken...

    Andererseits - hätte ich nicht vor ein paar Jahren mal bei einer Umsonst-Test-Aktion teilgenommen und einen kostenlosen Burts Bees Lippenbalsam bekommen, hätte ich nie meinen heiligen Gral gefunden (mein Mann macht sich heute noch lustig über diese Aktion, wenn ich mal wieder mit "Guck mal, hier gibts was umsonst zum Testen!" komme. Dann sagt er nur "Jaja, und dann müssen wir wieder für immer die 4 Euro Labellos kaufen!"). Bei Produkten, mit denen ich bisher also unzufrieden bin oder mein Go-To noch nicht gefunden habe, würde ich es durchaus auch mal mit Cashback probieren.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt auf weitere Artikel dieser Art - Geld sparen ist ja nie verkehrt. Wenns denn langfristig wirklich gespart ist :-D

  2. Leni meint:

    Hallo liebe Bonny, ich freue mich gerade riesig einen Artikel von dir zu lesen :-)
    Jedenfalls finde ich es spannend über dieses Thema zu lesen. Und ich betone "zu lesen". Denn teilnehmen möchte ich bei solchen Aktionen eher weniger. Ich habe keine Lust für fast nichts meine ganzen persönlichen Daten inkl. Bankdaten weiterzugeben. Was passiert hinterher mit meiner Kontoverbindung? Wird die eventuell sogar verscherbelt? Klar, da könnte man ja denken: die olle hat nen Blog und ein Impressum, auf welchem die Adresse zu lesen ist. Und ich bin auch bei sämtlichen Newslettern und Bloggerverteilern angemeldet. Aber nur bei Marken, die ich persönlich in Nagellacksachen gerne mag. Und bei der Anmeldung über Cashback würde ich den Firmen meine Adresse ja auf dem Silbertablett servieren.
    Genau aus dem Grund höre ich bei "Cashback" irgendwie automatisch weg. Ich wüsste überhaupt nicht, was da derzeit so für Aktionen herumgeistern

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

gerade online: 3
Besucher heute: 248
Besucher gestern: 311
Max. Besucher pro Tag: 3.434
Blog Top Liste - by TopBlogs.de